(0160 ) 94442387
Link verschicken   Drucken
 

Mitgliederversammlung der Kreisjugendfeuerwehr Greiz

13.02.2019

Vorsitzender ­Christian Komorowski fordert in Zeulenroda-Triebes, dass die vom Land bereitgestellten Mittel, den Jugendwehren zur Verfügung stehen

 

Einmal im Jahr kommen die Mitglieder der Kreisjugendfeuerwehr zusammen und ziehen Bilanz.

Wurden im Jahr 2016 noch 238 Mitglieder gezählt, ist man jetzt bereits bei 504 Mitgliedern. „Das ist ein großer Erfolg“, so der Vorsitzende des 2014 gegründeten Kreisjugendfeuerwehr Greiz Vereins.

 

Der Vorsitzende ­Christian Komorowski weiß aber auch, dass mehr Kinder und Jugendliche gleichzeitig mehr Betreuer und Ausbilder bedürfen sowie höhere Ausgaben bei Veranstaltungen bedeutet.

 

Dabei sei die Gewinnung neuer Betreuer und Ausbilder nicht einfach, zumal die Motivation ehrenamtlich zu arbeiten, dafür aber jede Menge Verantwortung aufzunehmen, nicht gerade die beste sei, so Komorowski.

 

Er ist sich sicher, dass sinkende Mitgliederzahlen in den Jugendfeuerwehren nicht zuletzt an Betreuer und Ausbilder liegen. Hier würde er die Hilfe und Unterstützung der Politik vermissen. Denn schließlich sind „die Mitglieder der Jugendfeuerwehren der Nachwuchs für die Einsatzabteilungen“, so der Vorsitzende.

 

Er forderte zudem seine Mitglieder auf, sich für eine Jugendpauschale für Betreuer und Ausbilder stark zu machen. Bisher würde es nur eine geringe Aufwandspauschale durch die Städte und Gemeinden für Jugendfeuerwehrwarte geben. Doch die Betreuer und Ausbilder gehen leer aus. Ohne die ordnungsgemäße Jugendarbeit wären aber vor allem Ferienlager, Kreiszeltlagern und die 24-Stunden-Schicht und weitere Veranstaltungen kaum zu stemmen, sagt der Vorsitzende.

Fördermöglichkeiten für die Arbeit der Jugendwehr

 

Zudem müssten die bereitgestellten Mittel vom Land Thüringen für die allgemeine nichtfeuerwehrtechnische Jugendarbeit in Höhe von 25 Euro pro Kind und Jahr der Jugendwehr zur Verfügung stehen. Doch diese Mittel würden nicht hier ankommen, stattdessen in den allgemeinen Haushalt der Städte und Kommunen fließen. „Das ist aber nicht der Sinn der Sache“, so der Vorsitzende der Kreisjugendfeuerwehr. Zudem forderte Komorowski, dass es Fördermittelmöglichkeiten geben müsste, um Fahrzeuge und Ausbildungsmarerial für die Jugendfeuerwehr anschaffen zu können. „Es geht nicht, dass Kinder immer noch mit privaten Fahrzeugen während der Ausbildung transportiert werden“, sagt er.

 

Einen weiteren kritischen Punkt sprach er mit dem aktuellen Betreuungsschlüssel an. Der ist, nach einer Vorgabe des Landes Thüringen , viel zu hoch. Ein Betreuer soll für sieben Kinder und Jugendliche verantwortlich sein. „Wer einen Ausflug oder eine Woche Ferienlager mit den Kindern gemacht hat, wie es die Kreisjugendfeuerwehr praktiziert, der weiß, dass dieser Betreuungsschlüssel unmöglich ist“, so Komorowski. Gemeinsam mit der Landesjugendwehr fordert er eine Änderung.

 

Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Maik Klug, betonte, dass die Arbeit der Betreuer und Ausbilder nicht mit Geld zu bezahlen ist. Stefan Junghans , Kreisbrandinspektor des Landkreises Greiz , erinnerte die Städte und Kommunen an ihre Aufgabe der Nachwuchsförderung.

 

Er überreichte dem Vorstand der Kreisjugendfeuerwehr einen Scheck über 300 Euro von der Sparkassenversicherung Gera-Greiz. Der Kreisjugendfeuerwehrverein konnte sich 2018 über Spenden in Höhe von 7155 Euro von 25 Sponsoren freuen. „ Dafür gilt allen ein großer Dank“, so Komorowski.

Veranstaltungen immer ein Höhepunkt

 

Im August fand das Kreisjugendzeltlager auf dem Naturcampingplatz an der Aumatalsperre in Weida statt. 167 Kinder und Jugendliche nahmen teil. Erlebnisse wie ein extremes Gewitter, und die Outdoor Challenge erforderten technisches Verständnis, Ideenreichtum und Teamarbeit. Bereits jetzt laufen schon wieder die Vorbereitungen des Kreisjugendfeuerwehrtages am 6. Juli.

 

Heidi Henze / 13.02.19 / OTZ
 
Auszeichnungen
 

Ehrennadel der Thüringer Jugendfeuerwehr in Bronze (Stufe1)

 

Jugendfeuerwehr Münchenbernsdorf

  • Heiko Schlatter

 

Jugendfeuerwehr Berga/Elster

  • Max Fleischmann

 

Jugendfeuerwehr Cossengrün

  • Mario Günther

 

Jugendfeuerwehr Langenwetzendorf

  • Jens-Uwe Reber
  • Marcel Ehlert
  • Norbert Listing
  • Martin Ehlert
  • Patrick Weiland

 

Die Kreisjugendfeuerwehr Greiz gratuliert allen ausgezeichneten Kamerdinnen und Kameraden recht herzlich.

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Mitgliederversammlung der Kreisjugendfeuerwehr Greiz

Fotoserien zu der Meldung


Mitgliederversammlung der Kreisjugendfeuerwehr Greiz (13.02.2019)

Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

22.11.2019 bis 24.11.2019
 
29.11.2019 bis 01.12.2019
 
14.03.2020 bis 15.03.2020
 
 
 
Kreisjugendfeuerwehr Greiz Newsletter abonnieren: